Carey Mulligan

Carey Mulligan ist eines der größten Schauspieltalente Großbritanniens und hat sich im Laufe der Jahre sowohl auf der Leinwand als auch auf der Bühne außergewöhnlich bewährt.

Frühe Leistungen

Sie trat zum ersten Mal im Alter von 6 Jahren in einem Schulstück mit dem Titel My King and I auf der Bühne auf und war in ihren Teenagerjahren Leiterin ihrer Highschool-Dramaabteilung.

Im Alter von 19 Jahren debütierte sie 2004 im West End-Stück Forty Winks am Royal Court Theatre und gab 2005 ihr Filmdebüt in Stolz und Vorurteil.

Am bekanntesten für

Nominiert für einen Oscar, Golden Globe, BAFTA (gewonnen) und SAG für ihre Rolle in An Education (2009), spielte sie auch in Filmen wie Suffragette (2015), Shame (2011) und Never Let Me Go (2011).

Auf der Bühne glänzte sie in Broadway- und West End-Produktionen von The Seagull (2007-08), Girls & Boys (2018) und Skylight (2014-15), für die sie eine Tony-Nominierung erhielt.

Sexuelle Orientierung

Carey ist hetero. Nach 5 Monaten Datierung und 9 Monaten Verlobung banden sie und ihr Schatz Marcus Mumford (von Mumford & Sons) 2012 die Knoten. Als Kinder waren sie Brieffreunde, verloren aber später den Kontakt.

Sie war zuvor mit Shia LaBeouf im Jahr 2009 sowie Tom Sturridge und Eddie Redmayne zusammen.

Familie

Sie ist das jüngere Kind und einzige Tochter des Engländers (irischer Abstammung) Stephen und des Walisers Patrick Mulligan mit ihrem Bruder Owain Patrick Mulligan.

Sie ist Mutter von 2 Kindern mit ihrem Ehemann; Tochter Evelyn (geboren 2015) und Sohn Wilfred (geboren 2017).

Religion

Carey wuchs im katholischen Glauben auf, scheint aber eher spirituell und weniger religiös zu sein. Ihr Mann ist jedoch der Sohn eines evangelischen Kirchenvikars.

Wissenswertes

Sie lernte erst im Alter von 23 Jahren Autofahren und das für ihre Rolle im Film Never Let Me Go von 2011.

Einige Promis, die bei ihrer Hochzeit anwesend waren, sind Sienna Miller, Jake Gyllenhaal und Colin Firth.

Sie soll eine auffallende Ähnlichkeit mit Michelle Williams haben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.